Daten zum Wohnungsmarkt, zum Infrastruktur- und Verkaufsstellenangebot sowie zur Mobilität auf den Punkt gebracht. Sie möchten Fragen zu Standort und Erreichbarkeit beantworten? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Datenportal Schweiz sammelt frei verfügbare Daten im Web, bereitet sie punktgenau auf und stellt sie transparent und benutzerfreundlich für Ihre Weiterverarbeitung oder Analyse zur Verfügung.
Blick auf die umliegenden Regionen der Schweiz

Blick auf die umliegenden Regionen der Schweiz

Angrenzende ausländische Regionen
Karte: datenportal.info, Quelle: Eurostat, GISCO

Insgesamt 23 ausländische Regionen grenzen an die Schweiz, also genau so viele, wie es Ganz-Kantone in der Schweiz gibt. Grund genug, diese Regionen (3 in Österreich, Liechtenstein, 7 in Italien und je 6 in Frankreich und Deutschland) etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Wie heissen die Regionen des angrenzenden Auslands, die zusammen mit 56’600 km2 Fläche 1,37 grösser sind als die Schweiz, eigentlich? Und wie ticken sie bezüglich Arbeiten und Wohnen im Vergleich zur Schweiz?

NUTS3-Code (2021)RegionFläche in km2Bevölkerung (Ende 2019)Erwerbstätige (2018)Grenzgänger in die CH (Q2 2021)BIP pro Kopf in EUR (2018)Nettomietpreis pro m2 in EUR (2019)
CH040Zürich17281’539’27590’76417.3
CH021Bern59591’039’47468’50513.5
ITC41Varese1198884’876360’20082’129 (Italien)30’100
FRK28Haute-Savoie4840831’867320’22083’26731’100
CH011Waadt3212805’09864’12915.8
FRF12Haut-Rhin3532765’130286’26036’64029’300
CH033Aargau1404685’84556’28013.7
FRK21Ain5785657’907220’85024’81825’700
ITC42Como1279597’642238’10082’129 (Italien)28’900
FRC21Doubs5256542’997213’96028’18429’100
ITH10Bolzano-Bozen7398532’644303’40082’129 (Italien) 47’100
CH055St. Gallen2033510’73465’99812.8
CH013Genève282504’12895’11717.5
CH061Luzern1493413’12059’96913.9
CH070Ticino2812351’49175’86413.8
CH012Wallis5223345’52549’03412.5
CH022Fribourg1671321’78353’02513.1
AT342Rheintal-Bodenseegebiet726304’777150’4008’429 (Österreich)49’1009.3 (Vorarlberg)
CH032Basel-Landschaft517289’46863’68715.1
DE138Konstanz818286’305148’27010’44835’10011.0
CH057Thurgau990279’54754’32612.2
CH023Solothurn789275’24759’43512.5
FRC22Jura (France)5050258’76695’2706’52725’900
DE139Lörrach807228’736109’72021’78933’80014.0
DE147Bodenseekreis665217’470126’33062651’20011.0
DE136Schwarzwald-Baar-Kreis1025212’506212’50687040’1008.0
CH056Graubünden7107199’02163’52813.7
CH031Basel-Stadt37195’844176’61516.4
ITC44Sondrio3196180’42579’70082’129 (Italien) 29’600
CH024Neuchâtel803176’49680’76911.3
DE13AWaldshut1131171’00379’18014’71231’3009.6
ITC12Vercelli2082169’39070’40082’129 (Italien) 27’800
CH063Schwyz907160’48053’72014.9
ITC14Verbano-Cusio-Ossola2261156’32059’40082’129 (Italien) 24’400
FRC24Territoire de Belfort611139’86654’2003’57125’100
CH066Zug239139’309139’30917.5
ITC20Valle d’Aosta3261125’03461’50082’129 (Italien) 38’300
AT334Tiroler Oberland3320104’86054’7008’429 (Österreich) 49’8008.8 (Tirol)
AT341Bludenz-Bregenzer Wald187692’36247’3008’429 (Österreich) 49’7009.3 (Vorarlberg)
CH052Schaffhausen29882’34879’12512.2
DE27ALindau (Bodensee)32381’98145’29043037’90012.0
CH025Jura (Suisse)83973’58459’64010.6
CH053Appenzell Ausserrhoden24355’44550’92111.6
CH065Nidwalden27643’08763’84214.1
CH051Glarus68640’59060’49211.4
CH064Obwalden49137’93058’41212.8
CH062Uri107636’70347’01011.8
LI000Liechtenstein16019’215544160’187
CH054Appenzell Innerrhoden17216’12856’16913.3

Tabelle: datenportal.info (sortiert nach Bevölkerung absteigend), Quellen: Eurostat, Bundesamt für Statistik (Grenzgängerstatistik, BIP), Eidgenössische Steuerverwaltung, Statistik Austria, Deutschlandatlas

Bevölkerungsdichte

Die Bevölkerungsdichte ist im angrenzenden Ausland grundsätzlich tiefer als in der Schweiz. Höhere Dichten finden sich vor allem in der Lombardei (Como, Varese) zwischen Mailand und dem Südtessin, am Bodensee (Konstanz, Nördliches und östliches Bodenseeufer, Vorarlberger Rheintal) und in Lörrach nahe Basel. Die Bevölkerungsdichte ist natürlich abhängig von der jeweiligen administrativen Einteilung der Regionen. Während die Bezirke in Österreich und Landkreise in Deutschland etwa eine durchschnittliche Kantonsgrösse in der Schweiz aufweisen, können die italienischen Provinzen und französischen Départments um einiges grösser bemessen sein.

Grenzgänger in die Schweiz

Mit Abstand am meisten Grenzgänger (ca. 191’500) kommen aus Frankreich zur Arbeit in die Schweiz, vor allem aus den Regionen Haute-Savoie (z. B. von Annemasse oder Annecy nach Genf) und Haut-Rhin (z. B. von Mülhausen oder Colmar nach Basel). An zweiter Stelle folgt Italien mit rund 82’000 Grenzgängern, anschliessend Deutschland mit rund 62’500 Grenzgängern (hauptsächlich aus Lörrach, Waldshut und Konstanz). Die Zahl für Österreich (aufgrund der Topographie wahrscheinlich hauptsächlich aus Vorarlberg) liegt bei rund 8’500, jene von Liechtenstein bei etwas über 500.

Wirtschaftsleistung

Schaut man die Daten zum Bruttoinlandprodukt (in Euro) an, können nur bestimmte Regionen im alemannischen Sprachraum und die Region Bozen (entspricht dem Südtirol) mit den weniger wirtschaftskräftigen Schweizer Kantonen (Appenzell Ausserrhoden, Wallis, Uri) mithalten. Sie liegen bei plus/minus 50’000 Euro pro Kopf. Auffallend sind auf jeden Fall die tiefen BIP-Werte (plus/minus 30’000 Euro pro Kopf) der Regionen, die eine hohe Arbeitsabwanderung durch Grenzgänger haben. Im Gegenzug profitieren Schweizer Grenzkantone (Basel-Stadt, Genf, Neuenburg, Schaffhausen, Tessin) von den Grenzgängern und erarbeiten dadurch eine sehr hohe bis überdurchschnittliche Wirtschaftsleistung. Aufgrund der topographischen Lage gilt dies nicht für Graubünden und das Wallis.

Mietpreise für Wohnungen

Wohnen bzw. Mieten in der Schweiz ist bekanntlich teuer. Liegt der höchste durchschnittliche Quadratmeterpreis hierzulande bereits bei 17,5 Euro (Kanton Zug), wohnt man im Süden Deutschlands oder im Westen Österreichs für plus/minus 10 Euro pro Quadratmeter. Einzige Ausnahme ist die Region Lörrach wegen ihrer Nähe zur Agglomeration Basel. Auch in Frankreich und Italien liegen die Mietpreise im Schnitt bei 10 Euro pro Quadratmeter oder tiefer.